Veranstaltungen

08. Mär 2023 - 04. Apr 2023
 - 

Ausstellung „FrauenLebenDemokratie“

Chemnitz St. Jakobikirche
Zur Veranstaltung
FrauenLebenDemokratie ist eine hybride Ausstellungsreihe, die europäische Zeitgeschichte[n] in Frauenportraits auf der Basis von biografischen Interviews erzählt. Für die spezifisch weiblichen Perspektiven auf den persönlichen Glauben, die Kraft der Liebe und die Entschlossenheit zum gesellschaftlichen Engagement wurden Frauen verschiedener Altersklassen in Sachsen, den benachbarten Bundesländern Thüringen und Bayern sowie Polen und Tschechien interviewt, deren Biografien durch den Kontakt zu einem kirchlichen Umfeld einen entscheidenden Impuls erfahren haben, sich zu engagieren.

Wie schufen sich die Frauen individuelle und kollektive Gestaltungsspielräume in den evangelischen Netzwerken in Ost und West?

Wie erlebten sie die Zeit des Systemwechsels von 1989/90? Welche neuen Handlungsfelder erschlossen sie sich in dieser politischen Aufbruchssituation?

Wie beeinflusste die jüngste Zeitgeschichte Frauen in ihren vielfältigen Rollen?

In den einzelnen Biografien werden systembedingte Herausforderungen für Frauen im und nach dem Kalten Krieg sichtbar. Die Ausstellung lädt ein der Frage nachzugehen, inwiefern Kirche als Impulsgeberin eines geistigen Freiraums die Frauen in ihren jeweiligen Handlungsfeldern inspirieren konnte und kann.

Die Frauenarbeit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens engagiert sich für politische und soziale Fragestellungen aus der Perspektive von Frauen. Sie bestärkt und befähigt Frauen, Verantwortung für ihre individuellen Lebensbezüge in Kirche und Gesellschaft wahrzunehmen. Dabei setzt sie sich ausdrücklich für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen ein.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der St. Jakobikirche zu besichtigen:

Mo – Sa 11:00 bis 15:00 Uhr
Do 11:00 bis 18:00 Uhr

Kosten:
Der Eintritt ist frei
Veranstalter:
Ev. Forum
08. Mär 2023

Ausstellungseröffnung „FrauenLebenDemokratie“

Chemnitz St. Jakobikirche
Zur Veranstaltung
FrauenLebenDemokratie ist eine hybride Ausstellungsreihe, die europäische Zeitgeschichte[n] in Frauenportraits auf der Basis von biografischen Interviews erzählt. Für die spezifisch weiblichen Perspektiven auf den persönlichen Glauben, die Kraft der Liebe und die Entschlossenheit zum gesellschaftlichen Engagement wurden Frauen verschiedener Altersklassen in Sachsen, den benachbarten Bundesländern Thüringen und Bayern sowie Polen und Tschechien interviewt, deren Biografien durch den Kontakt zu einem kirchlichen Umfeld einen entscheidenden Impuls erfahren haben, sich zu engagieren.

Wie schufen sich die Frauen individuelle und kollektive Gestaltungsspielräume in den evangelischen Netzwerken in Ost und West?

Wie erlebten sie die Zeit des Systemwechsels von 1989/90? Welche neuen Handlungsfelder erschlossen sie sich in dieser politischen Aufbruchssituation?

Wie beeinflusste die jüngste Zeitgeschichte Frauen in ihren vielfältigen Rollen?

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Kuratorin Astrid Withulz.

Die Ausstellung kann ab 9. März 2023 zu den Öffnungszeiten der St. Jakobikirche besichtigt werden:

Mo – Sa 11:00 bis 15:00 Uhr
Do 11:00 bis 18:00 Uhr

Kosten:
Eintritt frei
18. Mär 2023
 - 
21. Mär 2023
 - 

Dirk Kurbjuweit „Der Ausflug“

Chemnitz DAS tietz
Zur Veranstaltung
Eine aufrüttelnde Reise ins Herz der deutschen Finsternis

Amalia, Josef, Gero und Bodo, Freunde seit Kindheitstagen, haben sich zu einer sommerlichen Kanutour verabredet. Kaum sind sie an ihrem Ausflugsziel angekommen, verdichten sich die Anzeichen, dass sie hier nicht willkommen sind. Vor allem Josef, der Schwarz ist, bekommt die Ablehnung von Menschen zu spüren, die aus Prinzip gegen alles Fremd-Aussehende sind. Doch soll man sich von ein paar ewiggestrigen Provinzlern einschüchtern lassen? Einfach klein beigeben? – Amalia, Josef, Gero und Bodo entscheiden sich dafür, zu bleiben, und ab da gibt es kein Zurück mehr. Jeder Schritt weiter ist einer auf den Abgrund zu. Alle ahnen, dass dieser Ausflug kein gutes Ende nehmen wird. Doch keiner will es wahrhaben. Schon bald geht es nicht mehr um ein sommerliches Abenteuer, sondern nur noch darum, mit heiler Haut davonzukommen.

Veranstaltungsort: Veranstaltungssaal der Stadtbibliothek Chemnitz

Eine Veranstaltung vom Evangelischen Forum in Kooperation mit der Stadtbibliothek Chemnitz.

Veranstalter:
Evangelisches Forum
24. Mär 2023

Konzert „Niniwe“

Chemnitz Jugendkirche / Jugendpfarramt
Zur Veranstaltung
„VIER FRAUENSTIMMEN, SONST NICHTS – UND DOCH VIEL MEHR“ – LVZ

Vokalmusik auf allerhöchstem Niveau verspricht dieses energiegeladene Ensemble, das mit seinen
innovativen und kunstvollen Arrangements ungeahnte Klangwelten in der A Cappella Szene hörbar macht.
Elemente aus Jazz, Klassik, Pop und Weltmusik verschmelzen zu einem modernen, kraftvollen, zugleich
sinnlichen Sound, der stets dem Authentischen nachspürt. Dabei beweist jede Sängerin eine enorme
Wandlungsfähigkeit. Vom schlanken Mädchensopran bis zur souligen Rockröhre (Leipziger Volkszeitung)

Kosten:
15€ (Abendkasse)
Veranstalter:
Evangelisches Forum
29. Mär 2023

Filmvorführung „CATO“

Zur Veranstaltung
Konzertfilm von Helge Burggrabe mit Filmschauspielerin Julia Jentsch, mit dem Vokalensemble Sjaella und den Sprechern Lorenz Meyboden und Christoph Jöde

Am 14. November 1920 wurde die Widerstandskämpferin Cato Bontjes van Beek in Bremen geboren. Sie entstammte einer Familie von Malern, Musikern und Keramikern, wuchs in Fischerhude auf und schloss sich 1941 in Berlin der Roten Kapelle an, einer der größten Widerstandsgruppen im Dritten Reich, die zugleich den größten Frauenanteil besaß. Wie Sophie Scholl von der Weißen Rose in München entwarf und verteilte Cato Flugblätter, wurde zum Tode verurteilt und nach fast zehnmonatiger Haft am 5. August 1943 als 22-Jährige in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Ihre Briefe aus der Haft gehören zu den eindrucksvollsten Zeugnissen einer politischen Gefangenen während der NS-Zeit.

Ort: Metropol Chemnitz, Zwickauer Str. 111, 09112 Chemnitz


Eine Veranstaltung im Rahmen des Themenmonats "Frauen Leben Demokratie"

Kosten:
5€
Veranstalter:
Evangelisches Forum
04. Apr 2023

Huschke Mau „Entmenschlicht“

Chemnitz DAS tietz
Zur Veranstaltung
»Ich kann einfach nicht ignorieren, dass
so viele Frauen und Mädchen noch in
der Prostitution sind, dass ihnen Gewalt
angetan wird, Tag für Tag.«

Mit 17 flüchtet Huschke Mau aus ihrem gewalttätigen Elternhaus und weiß nicht aus noch ein. Mittellos und ohne Unterstützung rutscht sie in
die Prostitution und damit einhergehend in eine Alkohol- und Drogenabhängigkeit. Ihr erster Zuhälter: ein Polizist. Zehn Jahre vergehen, bis sie sich
aus diesem Teufelskreis befreien kann.

Inzwischen hat Huschke Mau einen Studienabschluss, promoviert und fordert den gesellschaftlichen Ausstieg aus der Prostitution. Ihre These:
Prostitution beinhaltet immer sexuelle Gewalt. Frauen in der Prostitution haben meist keine Wahl, weil sie sich in Abhängigkeiten oder Notlagen befinden. Freier hingegen schon. Niemand zwingt sie, Frauen zu kaufen. Nicht die Frauen sollten kriminalisiert werden oder beschämt sein, sondern die
Männer.

In ihrem Buch erklärt und beschreibt Huschke Mau das System Prostitution: wie Frauen hineingelangen, warum es so schwer ist, wieder auszusteigen, welche Traumata sie dort erleben und was an der Sicht unserer Gesellschaft und Medien auf Prostitution problematisch ist.

Veranstalter:
Evangelisches Forum
19. Apr 2023 - 21. Jun 2023
 - 
Plätze verfügbar

Glaubenskurs ’23: Glauben lernen

Chemnitz Jakobisaal
Zur Veranstaltung
Am 19. April 2023 beginnt der nächste übergemeindliche Glaubenskurs im Kirchenbezirk.
"Glauben lernen" ist ein Kurs für Menschen, die mehr über den christlichen Glauben wissen wollen und (noch) nicht zur Kirche gehören. An zehn Abenden kommen die Teilnehmenden miteinander über Fragen des Glaubens, über das eigene Leben, über Gott und die Kirche ins Gespräch.
Geleitet wird der Kurs von Pfn. Dorothee Lücke, Pfr. Markus Gnaudschun und Pfr. Stephan Tischendorf.

Am Ende des Kurses am 21.Juni kann für die Teilnehmenden die Entscheidung zur Taufe stehen. Ein Zertifikat über die Teilnahme wird ausgestellt.
Die Anmeldung erfolgt über das Evangelische Forum Chemnitz.

Für Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an Pfarrer Stephan Tischendorf, Tel. +49 172 52 99 814 oder Stephan.Tischendorf@evlks.de.

Ort: Jakobisaal, Theaterstraße 25, 09112 Chemnitz
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstalter:
Ev. Forum Chemnitz
27. Apr 2023

Nathalie Klüver „Deutschland – ein kinderfeindliches Land?“

Chemnitz DAS tietz
Zur Veranstaltung
#Mütend: Eltern, sucht euch Verbündete!

Die Corona-Pandemie hat es glasklar gezeigt: Deutschland hält sich zwar für ein familienfreundliches Land, ist es aber im Zweifelsfall nur bedingt. Wenn es ernst wird, stehen Eltern ziemlich oft auf verlorenem Posten. Und Rücksicht auf Kinder will auch niemand so richtig nehmen.
Was wir brauchen, ist eine bessere Vereinbarkeit, und zwar nicht nur von Beruf und Erziehung, sondern von Familie und öffentlichem Leben allgemein. Was wir dagegen nicht mehr brauchen, ist die fast schon reflexhafte Antwort, die sich viele erschöpfte Eltern anhören müssen: „Dann hättet ihr halt keine Kinder bekommen dürfen!“ Kinder haben in Deutschland keine Lobby, das zeigt sich schon am Stellenwert der Familienpolitik hierzulande. Dabei könnten alle von mehr Generationengerechtigkeit profitieren!

Die Journalistin und Bloggerin Nathalie Klüver, einer großen Fangemeinde als »ganznormalemama« bekannt, zeigt, was andere Länder, allen voran die skandinavischen, uns voraushaben und in welchen Bereichen Deutschland dringend Nachholbedarf hat. Eine kinderfreundlichere Gesellschaft wäre nicht nur offener und besser für Vereinbarkeit und Gleichberechtigung, sondern letztlich auch für mehr Chancengleichheit, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Wie das zusammenhängt, was sich ändern muss und was jeder Einzelne tun kann, zeigt Nathalie Klüver in diesem Buch.

Veranstaltungsort: Veranstaltungssaal der Stadtbibliothek Chemnitz

Eine Veranstaltung vom Evangelischen Forum in Kooperation mit der Stadtbibliothek Chemnitz.

Veranstalter:
Ev. Forum
24. Mai 2023
 - 

Barbara Bišický-Ehrlich „Der Rabbiner ohne Schuh“

Chemnitz DAS tietz
Zur Veranstaltung
Der beste Friseur der Welt, Rinderzunge zum Frühstück, ein Rabbiner ohne Schuhe und über allem die Frage, was Karel Gott auf ihrer Hochzeit zu suchen hatte – Barbara Bišický-Ehrlich erzählt vom ganz „normalen“ Alltag einer jüdischen Familie in Deutschland. Enge, meist schon zu enge Familienbande spielen darin ebenso eine wichtige Rolle wie die ewige Frage, ob der Kühlschrank auch wirklich voll genug ist. Augenzwinkernde Geschichten mit einer ge-hörigen Portion Selbstironie für Menschen, die endlich einmal wissen wollen, wie das so ist – als Jüdin in Deutschland …

Eine Kooperationsveranstaltung des Evangelischen Forums und der Stadtbibliothek im Rahmen der 32. Tage der jüdischen Kultur.

Diese Veranstaltung wird finanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Weitere Informationen zu den Tagen der jüdischen Kultur: www.tdjk.de

Kosten:
Der Eintritt ist frei.
Veranstalter:
Evangelisches Forum